Der monarch

der monarch

Damals, in den Siebziger- und Achtzigerjahren, als die Chefs der Montankonzerne an der Ruhr noch Typen waren, echte Charaktere, die keine. Doku über Diethard Wendtland und den Mint-Automaten. Die Bildquali ist mies - aber so war das halt. Der Monarch verliert nie. Februar , Uhr Aktualisiert am November , Uhr. Aus der ZEIT Nr. 09/. der monarch Am Ende kann man natürlich nur spekulieren ob die Geschichte hinter dem Monarchen der monarch ist oder nicht, für die Glücksspielindustrie dürfte sich diese Dokumentation aber auf book of ra download kostenlos vollversion Fall gelohnt haben. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken. Du verwendest einen veralteten Browser. Zwei Berliner Dokumentarfilmer, Johannes Flütsch, 34, und Manfred Stelzer, 34, sind ihm wochenlang gefolgt, haben ihn in billigen Hotels, unterwegs im Wagen, zu Haus und, mit unbemerkter Kamera, beim "Fiedeln" an den "Mints" beobachtet und befragt; der Film läuft jetzt an. Man kennt sich in der Szene, und die Kneipenwirte, die unter lautstarkem Gemaule nur zusehen können, wie der Monarch ihre Automaten restlos plündert, kennen bald auch den Monarch. Die loui élete BRD an der Kippe zwischen den 70ern und 80ern.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

0 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *